Blog

Im Juli 2019 beschloss der EuGH in einem Urteil, dass der Webseitenbetreiber für Like-Buttons gemeinsam mit Facebook verantwortlich ist. [Interessanter Fun Fact an dieser Stelle: die Seite des EuGH mit den Rechtsprechungen ist nicht verschlüsselt 🙂 ]

Zudem ergibt sich aus dem Urteil die Einwilligungspflicht für viele Plugins auf der Webseite.

Beim Urteil des EuGH wurde explizit auf die Übertragung der Daten durch Social Media Plugins eingegangen. Natürlich kann man dies auch auf andere Plugins übertragen. Nicht eingegangen wurde allerdings im Urteil auf die Übertragung reiner IP-Adressen aus funktionellen Gründen (ohne Analyse und Marketing-Zwecke). Dass hierfür eine Einwilligung nötig sei, geht unserem Verständnis nach aus diesem Urteil nicht hervor.

Continue reading „Was bedeutet das EuGH Urteil zu Like-Buttons und Cookie Opt-in für Webseitenbetreiber?“

Diesen Beitrag teilen

Knowledge Base der Datenbeschützerin

Auf den Punkt gebracht: Besondere personenbezogene Daten

Auf den Punkt gebracht: Besondere personenbezogene Daten
  • Besondere Kategorien personenbezogener Daten sind noch höher zu schützen, als „normale“ personenbezogene Daten.
  • Unter die besonderen Daten fallen zum Beispiel: politische Meinung, religiöse Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit
    Gesundheitsdaten
    (auch z.B. Medikamenteneinnahme), Sexuelle Orientierung
  • Grundsätzlich dürfen diese Daten NICHT verarbeitet werden, es sei denn, es liegt ein Erlaubnistatbestand nach Art. 9 vor
  • Die Voraussetzungen des Art. 9 (wann dürfen besonders schützenswerte Daten verarbeitet werden) und des Art. 6 DSGVO (wann ist eine Verarbeitung grundsätzlich rechtmäßig) sind bei der Verarbeitung zu beachten.


Das DSK-Papier beschäftigt mit der Verarbeitung von besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 DSGVO. Wer darf diese Daten überhaupt verarbeiten? Wer benötigt für die Verarbeitung eine Einwilligung? Dies sind die zentralen Fragen.

Continue reading „Summary DSK-Papier Nr. 17: Besondere Kategorien personenbezogener Daten“

Diesen Beitrag teilen

In vielen Gesprächen und auch in den Artikeln auf diesem Blog verwenden wir Fachbegriffe. Einer der Grundlegenden ist der Begriff der Datensicherheit. Wahrscheinlich ist auch Ihnen dieses Wort schon regelmäßig untergekommen. Datensicherheit – was ist das eigentlich genau? Was versteht man darunter? Was ist der Unterschied zum Datenschutz? Warum ist denn Datensicherheit überhaupt so wichtig? Und vor allem, wie kann man Datensicherheit gewährleisten?

Continue reading „Datensicherheit – Definition und Ziele“

Diesen Beitrag teilen

Knowledge Base der Datenbeschützerin

Auf den Punkt gebracht: Kopien von Personalausweis und Führerschein

Auf den Punkt gebracht: Führerschein- und Ausweiskopien nach der DSGVO
  • Sie dürfen Kopien von Ausweisen und Führerschein anfertigen, wenn es einen DSGVO-konformen Zweck dafür gibt (siehe Beispiele)
  • In vielen Fällen ist allerdings nur eine Sichtkontrolle zulässig
  • Die Hinterlegung von Ausweisen als Pfand (z.B. beim Fahrradverleih), ist nicht zulässig

Der Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen veröffentlichte im Juni 2019 eine Hilfestellung für den Umgang mit Personalausweisdaten. 

Continue reading „Sind Führerschein- und Ausweiskopie nach der DSGVO erlaubt?“

Diesen Beitrag teilen

Geschichte des Datenschutzes

Wann begann der „Irrsinn“ des Datenschutzes?

In den letzten Jahrhunderten ist viel passierte und es wurden unzählige wirtschaftliche Ereignisse und Prozessen in Bewegung gesetzt. Sei es nun die Industrialisierung im 19. Jahrhundert oder die Digitalisierung im 20. Jahrhundert. Auch die Gesetzgebung durchlebt einen Wandel; neue Gesetze treten in oder außer Kraft.

Continue reading „Geschichte des Datenschutzes“

Diesen Beitrag teilen

Einwilligungserklärung Datenschutz nach Artikel 6 (1) lit. a DSGVO

…oder das fehlende Verständnis für Artikel 6 (1) DSGVO

Heute muss ich mal spontan einen sehr impulsiven Beitrag los werden. Zum gefühlt 5326 Mal habe ich heute wieder eine Einwilligungserklärung vorgelegt bekommen. Diese muss ich natürlich unterzeichnen.

HINWEIS: Es handelt sich hierbei um keine Rechtsberatung, sondern lediglich um eine grundsätzliche Information. Es muss immer der Einzelfall betrachtet werden, welche Rechtsgrundlage vorliegt bei der Verarbeitung von Daten.

Einwilligungserklärung zum Datenschutz beim Tanzen

Meine Tochter möchte am Tanzkurs teilnehmen. Ich fülle eine Probemitgliedschaft aus und bekomme prompt noch eine Einwilligungserklärung zum Datenschutz nachgereicht. Wenn ich nicht zustimme, dass die Daten für die Probemitgliedschaft gespeichert werden dürfen, kann die Kleine nicht am Tanzunterricht teilnehmen.

Continue reading „Warum die Einwilligungserklärung die DSGVO kaputt macht“

Diesen Beitrag teilen

Facebook Datenschutz

Facebook und Datenschutz? Kein anderes soziales Netzwerk wie Facebook wird öffentlich wegen des Datenschutzes so angeprangert. Doch was weiß Facebook wirklich über Sie oder mich?

Heute zeigen ich Ihnen, wie Sie Ihre gespeicherten Daten von Facebook abrufen können. Ich zeige Ihnen auch, was Facebook über mich weiß! Seien Sie gespannt!

Continue reading „Facebook Datenschutz – Was weiß Facebook über mich?“

Diesen Beitrag teilen

Datenschutzfolgeabschätzung (DSFA) nach Artikel 35 DSGVO erstellen. Sie finden ein Muster als Excel Vorlage im Beitrag.

So richtig „ran getraut“ an eine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) nach Art. 35 DSGVO haben sich bisher nur wenige. Die Informationen, die man darüber findet, sind auch äußerst dürftig – jedenfalls richtig gute.
Wir haben uns intensiv mit dem Thema DSFA befasst. Die Erkenntnisse, Vorgehensweisen und Empfehlungen dazu fasse ich in (hoffentlich gewohnter 🙂 ) kompakter und verständlicher Weise zusammen.

Es gibt sie nicht, die „Eine“, die richtige oder falsche Vorgehensweise für die Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung. Neben der DSGVO gibt es sogar eine internationale ISO Norm dazu. Die ISO/IEC 29134 (Guideline for privacy Impact assessment) stellt dazu ein Regelwerk bereit.

Für unsere Leser und Kunden ist es mir wichtig, eine Lösung vorzustellen, die den gesetzlichen Anforderungen entspricht, aber auf der anderen Seite auch praxisorientiert und machbar ist.

Continue reading „Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) mit Muster nach Art. 35 DSGVO“

Diesen Beitrag teilen

Durchführung einer Risikoanalyse nach ISO 31000

Ein Risiko zu analysieren bedeutet, sich mit einem möglichen Vorfall schon im Voraus auseinander zu setzen. Dieser Vorfall sollte realistisch (soweit uns das möglich ist) bewertet werden. Was kann im schlimmsten Fall passieren? Was würde das für uns oder für unser Unternehmen bedeuten? Wie man strukturiert an eine Risikoanalyse heran geht und durchführt, erläutert dieser Artikel.

Die Argumentation mit Risiken im Geschäftsalltag sollten Sie sich zu nutze machen. Auf die Frage: „Wo sehen Sie an dieser Stelle konkret ein Risiko?“ werden viele Gesprächspartner, die gerade noch aufbrausend getobt haben, schnell etwas leiser oder schweigen gleich. Ein Risiko strukturiert zu bewerten erfordert doch etwas mehr, als nur seinem Bauchgefühl Luft zu machen.

Aber reden wir nicht um den heißen Brei, sondern werden wir konkret. Lassen Sie uns Risiken identifizieren und bewerten.

Continue reading „Risikoanalyse durchführen – mit Muster / Vorlage und Beispiel“

Diesen Beitrag teilen

Betroffenenrechte DSGVO

Das Gesetz

Jede natürliche Person, deren Daten bei einer Organisation, einem Verein oder einer Behörde gespeichert sind, hat Rechte an Ihren Daten. Was bedeutet das für den Betroffenen (also die Person, deren Daten gespeichert sind)? Und was für die verarbeitenden Organisation? Das möchte dieser Artikel erläutern.

mehr lesen…

Diesen Beitrag teilen